Christlich Demokratische Union CDU Herdecke
CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke

CDU-Ratskandidaten besichtigen „Neubaugebiet Ruhraue“

Herdecke, 13.03.2014 (pw)

CDU-Ratskandidaten vor dem Wohnbaugebiet in der Ruhraue

Die CDU-Ratskandidaten für die Kommunalwahl trafen sich am ehemaligen Werksgelände der Westfalia Surge GmbH, um sich einen Eindruck über den Fortschritt der Abbrucharbeiten zu verschaffen.

Der erste Teil der alten Industriebrache im Herzen Herdeckes ist schon einem modernen Einzelhandels- und Dienstleitungszentrum gewichen; nun soll auch der hintere Teil der Fläche entsiegelt und mit Wohnhäusern bebaut werden. Um sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, wie weit die Abrissarbeiten fortgeschritten sind, trafen sich die CDU Kommunalwahl-Kandidaten.

Bei einem interessanten Rundgang durch die maroden Gebäude erfuhren sie, dass der Abruch Mitte diesen Jahres abgeschlossen sein soll. Dann folgen der Austausch von belasteten Böden und erste Aushubarbeiten bis Ende des Jahres.

„Nach jahrelangem Stillstand konnte die Koalition dieses wichtige Projekt für Herdecke voran treiben. Die lang ersehnten Bagger arbeiten endlich.“, freute sich Carl-August Thomashoff, Spitzenkandidat der CDU Herdecke für die Kommunalwahl.

Die massive Verdichtung durch die Werkshallen wird aufgebrochen und es entstehen rund 200 Wohneinheiten in Ein- und Mehrfamilienhäusern und Doppelhaushälften. Darüber hinaus sollen ein Spielplatz und Wegeverbindungen zur Rauhraue geschaffen werden.