Christlich Demokratische Union CDU Herdecke
CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke

Ehrenvorsitzender Walter Uphoff ist verstorben

Herdecke, 07.04.2016 (gh)

Am 31.03.2016 ist unser Ehrenvorsitzender Walter Uphoff im Alter von 85 Jahren verstorben.

Wir trauern sehr um ihn. Er war ein ganz Großer in der heimischen CDU und hat unsere Partei auf Stadt- und Kreisebene geprägt. Wir haben ihm viel zu verdanken. Walter bestach immer durch seine offene und herzliche Art. Walter Uphoff wurde am 13. Mai 1930 als 11. Kind in Bersenbrück-Woltrup im Landkreis Osnabrück auf einem Bauernhof geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Schreinerlehre mit anschließender Ausbildung zum Holztechniker. Seine erste Anstellung führte ihn über den Holzbetrieb seines Bruders in Werl zu einer großen Holzhandlung in Soest, für die er als Außendienstmitarbeiter tätig wurde. Hier lernte er auch seine Frau Eva kennen, die vor 3 Jahren verstarb. Nach dem Umzug der Familie nach Wengern wurde er dort CDU-Mitglied.

Walter Uphoff in seiner immer herzlichen Art

Walter Uphoff in seiner immer herzlichen Art

1967 war das Haus am Eckenerweg in Herdecke fertig und die Familie konnte einziehen. Später war Uphoff nach einer Umschulung als Allianz-Firmenberater tätig. Das Fachwerkhaus am Bachplatz in Herdecke restaurierte er weitgehend in Eigenhilfe als Sitz seiner Allianz-Generalagentur Herdecke. Aber auch politisch ging es weiter. Von 1970 bis 1998 war er im EN-Kreistag tätig. Seit 1970 war er bis 1995 Ratsmitglied in Herdecke. 1970 wurde er auch zum stellvertretenden Bürgermeister Herdeckers gewählt. Dieses Amt nahm er bis 1994 wahr. Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes war er von 1978 bis 1986 und 1989 bis 1995. Danach wurde er Ehrenvorsitzender der CDU Herdecke. Im Ennepe-Ruhr-Kreis war er von 1979 bis 1997 stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender. Von 1987 bis 1994 war auch Mitglied der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Bereits 1984 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Als Verwaltungsratsmitglied der Herdecker Sparkasse und Aufsichtsratsmitglied der HGWG war er auch lange Jahre tätig.

Außer der politische Tätigkeit bezeugen Mitgliedschaften Uphoffs in zahlreichen Herdecker Vereinen seine weiteren Aktivitäten. Er gehörte1984 zu den Gründungsmitgliedern des Herdecker Heimat- und Verkehrsvereins. Lange Jahre war er Schulpflegschaftsvorsitzender der Friedrich-Harkort-Schule. Für Jahrzehnte gehörte Walter Uphoff auch dem Kirchenvorstand der katholischen St. Philippus und Jakobus-Gemeinde an. 1982 war er Mitinitiator des Kirchbauvereins, wo er sich für die Instandsetzung des historischen Pfarrhauses und des Kirchturms einsetzte. Auch die Kolping-Familie lag ihm am Herzen. Wegen dieser Verdienste wurde ihm der seltene päpstliche Ehrenkreuz Pro Ecclesia et Pontifice (lat. „Für Kirche und Papst“) verliehen. Walter Uphoff hinterlässt seine Kinder Peter, Karin und Annette sowie zahlreiche Enkelkinder. Die CDU Herdecke trauert um den großen Menschen Walter Uphoff.

Walter, wir danken Dir!