Christlich Demokratische Union CDU Herdecke
CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke CDU Herdecke

JU fordert Arbeitsgruppe zum Thema „Neukonzeption der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

JU fordert Arbeitsgruppe

Herdecke, 23.05.2012 (lg).

Nachdem es am Ende des vergangenen Jahres der Jungen Union Herdecke gelungen ist, alle betroffenen und beteiligten Personen an einen Runden Tisch für die Zukunftsgestaltung der offenen Kinder- und Jugendarbeit  in Herdecke zu bekommen, ist es uns nun ein Anliegen diesen wieder ins Leben zu rufen. Ein Mangel an Konzeption und Transparenz gegenüber diesem Thema bedarf sofortiger Reaktion.

Wir begrüßen den von der CDU Herdecke gestellten Antrag der Jungen Union an den Jugendhilfeausschuss, eine Arbeitsgruppe einzurichten, in der kompetente und vor allem betroffene Entscheidungsträger sitzen, die aktiv an der Neugestaltung eines Konzepts mitarbeiten. Ziel der Arbeitsgruppe, so stellt es sich Lea Grams, Vorsitzende der Jungen Union Herdecke vor,  „sollte ein von großer Akzeptanz aller Bürger getragenes Projekt sein, dass eine auf lange Sicht gesehene Kinder- und Jugendarbeit im gesamten Stadtgebiet gewährleistet.“

Die Junge Union Herdecke kann sich hier auf die Unterstützung der CDU Herdecke verlassen. „Wenn es um die offene Kinder- und Jugendarbeit in Herdecke geht, ist es verantwortungslos die direkt Betroffenen nicht in die Planung mit einzubeziehen.“ so Sven Delbeck, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union Herdecke und Mitglied im Jugendhilfeausschuss.